Fill out my online form.

Das SR5 katapultiert die Effizienz beim Aufzughersteller thyssenkrupp in neue Höhen

Praktische Transporter, die speziell darauf ausgelegt sind, den Arbeitsalltag zu erleichtern, gewinnen bei Unternehmern zunehmend an Beliebtheit.

Das gilt auch für den Aufzughersteller thyssenkrupp, der vor Kurzem in 58 neue Transporter investiert hat, die mit den professionellen Fahrzeugeinrichtungssystemen von Sortimo ausgestattet sind. So sorgt das Unternehmen für einen reibungslosen Arbeitsablauf, optimiert den Laderaum und reduziert das Gesamtgewicht der Fahrzeuge.

Lösungen, mit denen sich der Arbeitsalltag effizienter gestalten lässt, werden derzeit von Unternehmen stark nachgefragt. Dabei geht es Kunden vor allem um den Laderaum der Transporter. Wichtige Punkte dabei: Der Platz muss optimal genutzt werden und das Gesamtgewicht muss niedrig sein. Daher hat der Aufzughersteller thyssenkrupp in ein professionelles Fahrzeugeinrichtungssystem investiert, das die Mitarbeiter in ihrem Arbeitsalltag unterstützen wird.

Tonny Andersen, Flottenmanager bei thyssenkrupp, dazu:

„Bei unserer Arbeit ist ein gut organisierter und funktionaler Transporter wichtig. An einem arbeitsreichen Tag kommt es darauf an, dass die Techniker wissen, wo jedes einzelne Teil zu finden ist – alles muss seinen Platz haben. Das Fahrzeug muss funktional und effizient sein und den Arbeitstag erleichtern.“

Mehr Platz und weniger Gewicht

Im Rahmen einer europäischen Kooperationsvereinbarung hat thyssenkrupp in Dänemark 58 neue Transporter von Peugeot ausgerüstet. Die Inneneinrichtung hat dabei Sortimo übernommen, wofür es Tonny Andersen zufolge mehrere Gründe gibt:

„Das Design muss an die Techniker angepasst sein – und nicht andersrum. Daher war es wichtig für uns, einen Anbieter zu finden, der die Lösungen entwickeln kann, die unsere Techniker benötigen. Es hat sich gezeigt, dass Sortimo eine Ausstattung liefern konnte, die genau auf die täglichen Anforderungen der Techniker zugeschnitten ist.“

Per Østerkjerhuus, Key Account Manager bei Sortimo, meint dazu:

„Beim Design haben wir uns auf zwei zentrale Punkte konzentriert: optimale Platznutzung und niedriges Gewicht. Mit unserer Fahrzeugeinrichtung SR5 maximieren wir den Laderaum, ohne bei der Qualität Kompromisse einzugehen. Gleichzeitig sind die Regale für die Fahrzeuge sehr leicht. Die Folge: Die Transporter führen weniger Gewicht mit, sodass der Kraftstoffverbrauch, der Verschleiß und die Betriebskosten insgesamt reduziert werden. Dadurch lässt sich auch die Ladekapazität für Material und Werkzeuge besser nutzen.“

Größter Auftrag mit neuer Lösung

thyssenkrupp hat in Dänemark 58 Transporter in Auftrag gegeben, und entgegen der normalen Arbeitsweise von Sortimo mussten alle 58 Fahrzeuge zur gleichen Zeit geliefert werden.

„Wenn wir die Innenräume von Transportern gestalten, erfolgt der Austausch in der Regel sukzessive, d. h. wir rüsten fünf bis zehn Fahrzeuge im Monat um. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit mussten wir 58 Fahrzeuge auf einmal umrüsten. Das ist eine andere Arbeitsweise, aber hochspannend. Besonders wenn man sieht, wie unsere Fahrzeugeinrichtung SR5 in so einem großen Maßstab eingesetzt wird“, erklärt Per Østerkjerhuus und zieht folgendes Resümee:

„Die neuen Seitenprofile des SR5 aus Aluminium machen die Konstruktion zu etwas ganz Besonderem. Sie bilden die Grundlage für alle Komponenten des SR5. Die Regale des Systems können genau an die Form des Innenraums des Transporters angepasst werden. Auf diese Weise sorgen wir dafür, dass thyssenkrupp die richtige Lösung erhält.“

Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

*Pflichtfeld

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

0 Kommentare

  • Es gibt noch keine Kommentare, Seien Sie die / der Erste!
    Wir freuen uns auf Ihr Feedback zu diesem Beitrag.